Aktuelles aus Dümpten und Umgebung vom 08.06.2020

Firma Kampermann sagt den Eichenprozessionsspinnern den Kampf an

Auch in diesem Jahr bedroht der Eichenprozessionsspinner viele Bäume und die Menschen. Um einer Ausbreitung vorzubeugen und den Befall möglichst früh zu stoppen, ist eine Vorbeugung besonders wichtig.

Gerade jetzt in der Zeit, in der noch keine Gefahr von den Raupen ausgeht, da sich diese zunächst in der 2. Generation befinden und erst ab der 3. Generation ihre gefährlichen Brennhaare bilden, sollte eingegriffen werden.

Bei der Firma Kampermann häufen sich diesbezüglich zur Zeit viele Anfragen.

Als Schädlingsbekämpfer wissen die Profis genau, wie sie den kleinen Raupen den Kampf ansagen. Mit einen Gemisch aus Wasser und Neemöl, bei dem es sich um ein pflanzliches Mittel handelt, werden die Blätter des gefährdeten Baumes besprüht.

Da sich die Raupen von den Blättern ernähren, wird ihre Entwicklung durch das Mittel gestoppt und somit können sich auch keine gefährlichen Härchen mehr ausbilden.

Also, jetzt lieber vorsorgen! Die Eichenprozessionsspinner-Saison hat bereits begonnen.

Auch zur Bekämpfung aller anderen Schädlingen, ist die Firma Kampermann der richtige Ansprechpartner.

Die Firma Kampermann sagt „Danke”!

K&S Kampermann bedankt sich an dieser Stelle auch noch einmal von ganzem Herzen bei der Kundschaft, welche auch in den etwas ungewöhnlichen Zeiten der Firma die Treue gehalten haben: „Danke, dass Sie an uns gedacht haben und Danke für den positiven Zuspruch in diesen schwierigen Zeiten. Wir sind auch weiterhin gerne und immer für Sie da!”

Besuchen Sie auch unseren Branchenindex:

Hier ein kleiner Auszug aus den Dienstleistern in Dümpten und Umgebung

Werbeagentur

Redaktion

Krankenpflege

Druckerei

Internetseiten

Pflegedienst