Aktuelles aus Dümpten und Umgebung vom 24.04.2017

Unvergesslich: Die Galapagos Inseln

Eintauchen und genießen - Die Galapagos Inseln vor der Küste Ecuadors gehören zu den schönsten und unberührtesten Orten, die ich je gesehen habe.

Eine Reise zu den Galapagos Inseln ist ein unbeschreibliches Erlebnis und man nimmt unvergessliche Momente mit nach Hause. Dieses Eckchen Erde ist eine Oase des Friedens. Ecuador ist das Tor zu den Inseln und man reist zunächst nach Quito oder Guayaquil. Einmal dort, stellt man fest, dass das kleine Land am Äquator viele Überraschungen hat. Fruchtbare vulkanische Böden, friedliche Menschen, die schönsten Rosen, den besten Kakao, die höchsten aktiven Vulkane und die ältesten Menschen im Tal der Hundertjährigen.


© Foto: Andrea Fleck

Nach 2,5 Stunden, 1000 Kilometer entfernt, erreicht man die Galapagos Inseln. Unser Flug ging auf die Insel Baltra und von dort aus ging es auf das Luxuskreuzfahrt Schiff Isabela II.

Die Kreuzfahrt ist eine Kombination aus Über- und Unterwasserwelt. Wir sahen die Inseln Floreana, Espanola, San Cristobal, Santa Cruz und Isabela.
Man verbringt viel Zeit mit den Tieren und ist überrascht, dass die Tiere keine Scheu vor Menschen habe.


© Foto: Andrea Fleck

Überall liegen Seelöwen herum und genießen die Ruhe und Sonne oder toben miteinander, die Vögel brüten direkt auf den Wegen und über die Echsen muss man steigen, denn überall liegen sie herum und entspannen. Die Echsen sehen aus, wie kleine Minidrachen und die stacheligen Iguanas gibt es nur auf den Galapagos Inseln. Es gibt hunderte von Reptilien. Am Himmel sieht man die Blaufußtölpel mit den Fregattvögeln und Pelikanen, die beschwingte Kreise am Himmel ziehen und es sieht aus, wie ein Tanz in den Lüften.


© Foto: Andrea Fleck

Wir besuchten die Insel Floreana und die Post Office Bay. Dort wurde 1793 eine Holztonne als informeller Briefkasten installiert.
Heute wird die Tonne weiter gepflegt. Unfrankierte Postkarten werden in die Tonne gelegt und sollen dann kostenlos zu ihrem Empfänger gelangen. Wir haben keine Karte aus Mülheim und Umgebung gefunden, doch nach unserer Tour warten einige Karten darauf, dass sie bald nach Mülheim gebracht werden.
Wir haben Spaziergänge auf Lavafeldern gemacht und einzigartige Meeresvogelkolonien beobachtet. Hunderte von Gabelschwanzmöwen und Blaufußtölpeln konnten wir sehen.


© Foto: Andrea Fleck

Wir durften Naturwunder bestaunen, wie zum Beispiel ein „Blasloch“ aus dem das Meerwasser wie aus einem Geysir bis zu 23 Meter in die Höhe geschossen wird.
Atemberaubende Landschaften, magische Plätze, Kraterlandschaften, zutrauliche Wildtiere, Pinguine, Meeresschildkröten, Haie, eine bunte Unterwasserwelt - Galapagos ist das Paradies auf Erden

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich von unserer romantischen und spannenden Reise zu den Galapagos Inseln.
Ihre Andrea Fleck

Besuchen Sie auch unseren Branchenindex:

Hier ein kleiner Auszug aus den Dienstleistern in Dümpten und Umgebung

Pflegedienst

Werbeagentur

Krankenpflege

Internetseiten

Druckerei

Redaktion