Aktuelles aus Dümpten und Umgebung vom 05.07.2017

Zuckern - Die schonende Art der Haarentfernung

Haarentfernung mit Zucker ist eine schonende und wenig schmerzhafte Methode um lästige Haare los zu werden. Sie ist geeignet für Allergiker und viele Arten von Hautproblemen.

Der Vorgang: Die Haare werden mithilfe einer Zuckerpaste (bestehend aus Glucose, Fructose und Wasser) entfernt. Dabei wird der Zucker auf etwa Körpertemperatur erhitzt und gegen die Wuchsrichtung in die Haut einmassiert. Der Zucker kann so in die Haarfollikel eindringen und auch die sich dort befindlichen Hornschuppen umschließen. Anschließend wird der Zucker durch eine schnelle Bewegung mit der Haarwuchsrichtung entfernt. Die Haare werden mit samt ihrer Wurzel und Hornschuppen schonend herausgelöst.

Vorteile: Nach der fast schmerzfreien Behandlung bleibt eine samtweiche Haut zurück. Auch nach einigen Wochen sind noch keine Haare nachgewachsen, da sie mit samt der Wurzel entfernt wurden. Schon ab der zweiten Anwendung wachsen deutlich weniger und dünnere bzw. weichere Haare nach. Bei einer regelmäßigen Anwendung kann Haarentfernung mit Zucker sogar zu einer dauerhaften Enthaarung führen.

Anwendungsbereiche: Es sind keine Grenzen gesetzt. Beispiele sind:
- Damenbart
- Beine, Arme und Achseln
- Brust und Rücken
- Intimbereich (für Frauen)

Haare sind Hornfäden, die größtenteils aus Keratin bestehen. Sie bedecken bei Säugetieren, also auch uns Menschen, fast die gesamte Haut. Die Haare können ganz verschieden aussehen. Aber allen gemein ist ihr Aufbau.

Ein Haar ist aus drei Schichten aufgebaut, wobei die äußerste Schicht aus verhornten, abgestorbenen Zellen besteht. Je nach Pflege können diese Zellen dicht anliegen oder eher „borstig“ wirken. Der untere Teil der Haare wird Haarwurzel genannt und befindet sich im sogenannten Haarfollikel, eine Einstülpung der Haut, in der die Haarwurzel fest eingelagert ist.

Ein haarloser Körper gilt in der heutigen Gesellschaft als besonders ästhetisch. Daher entwickelten sich die unterschiedlichsten Entfernungsmethoden: rasieren, wachsen, epilieren etc.. Doch alle Methoden haben immer Vor- und Nachteile. Beim Rasieren beispielsweise werden die äußeren Schuppen zum Teil in die Haarfollikel geschoben und verstopfen diese.

Gegen solche Nachteile wurde vor Jahrhunderten im Orient die Methode des Zuckerns entdeckt. Die Technik wurde bis zum heutigen Tag immer weiter ausgefeilt. Von dem Ergebnis dieser Entwicklung können Sie heute bei uns profitieren. Machen Sie jetzt einen kostenlosen Probetermin aus. Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.auszeit-peggy.de

Auszeit - Peggy Kratz
Mellinghofer Straße 273 · 45475 Mülheim / Ruhr
0208 / 84 70 838

Besuchen Sie auch unseren Branchenindex:

Hier ein kleiner Auszug aus den Dienstleistern in Dümpten und Umgebung

Krankenpflege

Werbeagentur

Pflegedienst

Druckerei

Internetseiten

Redaktion